2015-10-25

Tag/Day 4 auf der/on ALLURE OF THE SEAS in Barcelona, Spain

Nachdem kürzlich festgelegt wurde, dass ich weitermache, steht jetzt auch die Reihenfolge fest

79 ALLURE OF THE SEAS: Civitavecchia - Neapel - Barcelona
80 NORWEGIAN ESCAPE: Hamburg - Southamton
77 OCEAN PRINCESS: Dover - St. Helier, Jersey - Milford Haven, Wales - Dublin - Rosyth, Schottland - Dover
73 EURODAM: Fort Lauderdale - Grand Turks - St. Juan, PR - Charlotte Amelie, USVI - Half Moon Cay - Fort Lauderdale
74 NORWEGIAN SKY: Miami - Freeport, Bahamas - Great Stirrup Cay, Bahamas - Nassau - Miami
75 DISNEY DREAM: Port Canaveral - Nassau - Castaway Cay - Port Canaveral
71 AMELIA: Köln - Bonn - Rüdesheim - Koblenz - Köln
72 ARTANIA: Hamburg - Rotterdam - Ijmuiden - Hamburg
76 ASTOR: Kiel

Ich brauche aber ein wenig Zeit dafür. Sorry.

After the decision was made to continue I set the order of writing:

79 ALLURE OF THE SEAS: Civitavecchia, Italy - Naples, Italy - Barcelona, Spain
80 NORWEGIAN ESCAPE: Hamburg, Germany - Southampton, England
77 OCEAN PRINCESS: Dover, England - St. Helier, Jersey - Milford Haven, Wales - Dublin, Ireland - Rosyth, Scottland - Dover, England
73 EURODAM: Fort Lauderdale, FL - Grand Turks - St. Juan, PR - Charlotte Amelie, USVI - Half Moon Cay, Bahamas - Fort Lauderdale, FL
74 NORWEGIAN SKY: Miami, FL - Freeport, Bahamas - Great Stirrup Cay, Bahamas - Nassau, Bahamas - Miami, FL
75 DISNEY DREAM: Port Canaveral, FL - Nassau, Bahamas - Castaway Cay, Bahamas - Port Canaveral, FL
71 AMELIA: Cologne, Germany - Bonn, Germany - Rüdesheim, Germany - Koblenz, Germany - Cologne, Germany
72 ARTANIA: Hamburg, Germany - Rotterdam, The Netherlands - Ijmuiden, The Netherlands - Hamburg, Germany
76 ASTOR: Kiel, Germany

I would need some time for it.

And sorry again for keep you waiting my English speaking friends: I will translate in few days, weeks, months, years. Do not know. But please feel free to access the blog by Google Translate or other services. Thanks for your kind understanding.


Leider stand etwas falsches auf der Homepage von den Hafenbehörden in Barcelona. NORWEGIAN EPIC hätte nach uns kommen müssen, aber leider hat sie sich vorgedrängt und fährt vor uns nach Barcelona rein. So habe ich keine Chance Mustafa, Richard, Bon und Daniel zu winken, die an Bord sind.



 border=0

Ich irre leider einem zu hohen Deck (Solarium) herum, um die NORWEGIAN EPIC zu fotografieren. Aber hier ist es nur blöd zum Fotografieren.

Um 05.30 Uhr beginnt das Frühstück im Windjammer Marketplace. Um 05.00 Uhr stehen schon die ersten an. Als um 05.30 Uhr aufgemacht wird, wird nur eine Seite aufgemacht. Es kommt zu riesigen Schlangen. Man hätte ja auch an den Gast denken können, um ihm die letzten Momente an Bord schöner zu machen.

 border=0

 border=0

Da ich Bruno nicht mehr zumuten möchte, nochmals in den Windjammer Marketplace zu gehen, hatte ich vorsorglich das Tablett vom Kabinenservice mitgenommen. Viele Gäste fragen mich, woher ich das Tablett hätte.

Da wir leider dringendst zum Flughafen müssen, kann ich nur doch die Einfahrt der COSTA FAVOLOSA abwarten.



 border=0

Ich hatte immer die Karte für das Kabinenfrühstück gesucht. Das gab es gar nicht im Fernseher. Das lief noch klassisch mit dem Aufhänger.

Der Abschied von Nina fällt uns schon schwer. Wir erklären ihr, dass eigentlich sie einer der wenigen Gründe wäre, mal wieder Royal Caribbean zu fahren und das uns dass Schiff zu laut und zu groß ist. Sie meint, dass wir das nächste Mal es mit der Radiance-, Vision- oder Sovereign-Klasse es mal versuchen sollten. Im Grunde hat sie ja Recht. An die JEWEL OF THE SEAS denke ich irgendwie auch gerne zurück. Kann man statt Garantie-Kabine auch Garantiert-Nina-Kabine buchen???

 border=0

 border=0

Die Rechnung ist da. Alles gut.

Die Anzeigen funktionieren gut.

 border=0

 border=0

Die Ausschiffung ist ERSTKLASSIG organisiert. Daran könnte sich Norwegian wenige Tage später eine Scheibe abschneiden. Aufgrund der Größe des Schiffes: Ungerade Ausschiffungsnummern links zum Terminal B und gerade rechts zum Terminal C.

Aber die Wege sind wieder so lang... Das Schiff ist einfach zu groß.

 border=0

 border=0

Noch einmal unsere Kabine sehen.

Und nochmals vom Flugzeug aus Abschied nehmen.

 border=0

 border=0

Bags and Go: Wir haben mal diesen Service selbst genutzt.

Ist wirklich praktisch, wenn man einen späten Flug hat.

 border=0

 border=0

Online-Buchungen sind günstiger.

Gaudi gehört zu Barcelona, Messi gehört zu Barcelona. Und unsere Taxifahrerin Eva gehört zu Barcelona.

 border=0

 border=0

Das passt perfekt. Wir müssen früh zu Flughafen und Rene hat sie später für 10.00 Uhr gebucht. Auf dem Weg zum Flughafen halten wir kurz oben am Parkplatz auf dem Montjuic, wo ich normalerweise immer fotografiere.

Nur an MEINER Ecke steht jetzt eine Bar... Grrrr....

 border=0

 border=0

Heute ist Sonntag, wir haben drei Gepäckstücke im Kofferraum und wir fahren vom Hafen zum Flughafen. Mit Trinkgeld also 50,00 EUR. Aber wir sind pünktlich zum Abflug am Terminal 1. Bevor ich den Hafenbus, U-Bahn-, S-Bahn und Bus genommen hätte. Und der Halt oben auf dem Montjuic auch nicht möglich gewesen.

Sehr schnell schaffen wir es durch die Sicherheitskontrolle. Das ist wirklich gut organisiert im Terminal 1.

 border=0

 border=0

Wir können daher das Frühstück in Ruhe nachholen.

Bald wird auch schon unser Flug aufgerufen. Weil Brussels Airlines unseren Flug gestrichen hat und mit dem nächsten erst um 20.00 Uhr in Hamburg angekommen wären, wurden wir kurzerhand auf die Swiss umgebucht. Das ist das gute, wenn man ein paar Euros mehr zahlt. Ich denke nur an easyJet damals zurück, die bloß meinten: "Hier haben Sie unsere Telefonnummer von der kostenpflichtigen Hotline. Rufen Sie dort an, um sich das Geld wieder zurücküberweisen zu lassen. Lassen Sie sich Zeit, da es eh ein paar Wochen dauert. Bis dahin können Sie bei mir neue Tickets für den Flug in drei Tagen kaufen. Eher bekomme ich Sie nicht gebucht.".

 border=0

 border=0

Wir können noch die MSC ORCHESTRA im Zulauf auf Barcelona von oben sehen.

Das ist eine echte Schande: Barcelona ist so eine tolle Stadt und so wenig Zeit mit MSC.

 border=0

 border=0

Noch ein letzter Blick über Barcelona.

 border=0

 border=0

Zum Glück haben wir schon gefrühstückt. An Bord der Swiss gibt es Nescafé und ein Schoggibrödli. Ist aber kein Pain au Chocolat. Was freue ich mich schon, wenn meine Tram in Basel nach Frankreich verlängert wird. Dann habe ich direkten Zugang zu französischen Bäckereien.

Der Abschnitt der Reise endet gleich in Zürich. Der nächste Teil nach Hamburg wird dann der NORWEGIAN ESCAPE zugeordnet. Also bis bald aus dem Norwegian-Blog heraus.

 border=0

No comments:

Post a Comment