2015-01-12

Tag/Day 4 auf der/on DISNEY DREAM in Port Canaveral, FL

Nachdem kürzlich festgelegt wurde, dass ich weitermache, steht jetzt auch die Reihenfolge fest:

81 QUEEN VICTORIA: Hamburg - Southampton
71 AMELIA: Köln - Bonn - Rüdesheim - Koblenz - Köln
72 ARTANIA: Hamburg - Rotterdam - Ijmuiden - Hamburg
76 ASTOR: Kiel

Ich brauche aber ein wenig Zeit dafür. Sorry.

DIE DIASHOWS SIND MIT EINEM ANDEREN PROGRAMM ERSTELLT WORDEN UND SOLLTEN JETZT AUCH GUT MIT IPAD ZU SEHEN SEIN. AUF DEM IPHONE LEIDER NICHT BESSER DARSTELLBAR.

After the decision was made to continue I set the order of writing:

81 QUEEN VICTORIA: Hamburg, Germany - Southampton, England
71 AMELIA: Cologne, Germany - Bonn, Germany - Rüdesheim, Germany - Koblenz, Germany - Cologne, Germany
72 ARTANIA: Hamburg, Germany - Rotterdam, The Netherlands - Ijmuiden, The Netherlands - Hamburg, Germany
76 ASTOR: Kiel, Germany

I would need some time for it.

THE SLIDE SHOWS WERE MADE NOW WITH A DIFFERENT APPLICATION AND SHOULD BE WELL VISIBLE ON IPADS. ON IPHONES IT IS CURRENTLY NO BETTER PRESENTATION IS POSSIBLE:

And sorry again for keep you waiting my English speaking friends: I will translate in few days, weeks, months, years. Do not know. But please feel free to access the blog by Google Translate or other services. Thanks for your kind understanding.


Wir nehmen Abschied und hören nochmals Shirlon singen.

 border=0

 border=0

Die Rechnung ist da.

Ein letzter Blick über das offene Deck.

 border=0

 border=0

Wir werden noch "unterhalten" - mit Quizfragen?

Offiziell gibt es im Cabanas heute kein Frühstück. Nur auf Anfrage für Gäste wie uns, die die offiziellen Frühstückszeiten nicht einhalten können, weil sie nicht im Rythmus des Frühstücks im Hauptrestaurant liegt.



 border=0

Dann geht es auch schon von Bord. Kapitän Henry winkt uns zum Abschied.

Am Busbahnhof ist alles perfekt organisiert.

 border=0

 border=0

Unser Bus wartet.

Noch ein letzte Fahrt im Disney-Still

 border=0

 border=0

Unterwegs werden wir Disney-mäßig informiert und unterhalten.

 border=0

 border=0

Am Flughafen gönnen wir uns einen Gepäckträger.

Sie führen einen immer sehr schnell zum Check-In.

 border=0

 border=0

Es bleibt noch Zeit in den United Club zu gehen. Wir haben hin Economy (Tagesflug) und zurück Business Class (Nachtflug). So dürfen wir mehr Gepäck mitnehmen und eben auch alle weiteren Annehmlichkeiten in Anspruch nehmen.

Hier frühstücken wir einfach weiter.

 border=0



Der Flug führt uns nach Newark.

Und wieder in den United Club.

 border=0

 border=0

Draußen ist echt mieses Wetter.

Besonderes gibt es im United Club nie zu essen.

 border=0



Dann geht es auch schon zurück nach Frankfurt. Für Sigi geht es nach München und von dort aus weiter nach Hamburg. Schon zur KONINGSDAM-Fahrt im September 2016 sehen wir sie wieder.

In Frankfurt dürfen wir als Gäste von United und von Air Canada auch die Lufthansa Welcome Lounge zu nutzen. Hier duschen wir und frühstücken, bevor es weitergeht. Unser Auto haben wir im Terminal geparkt, so dass alles sehr einfach für uns ist: kein Transfer - kein Parken unter freiem Himmel.



 border=0

87,2 kg... 105 kg waren es noch auf der NORWEGIAN JADE im September 2015.

Das Kind im Manne bleibt: Ich liebe Remy!

 border=0

 border=0

Die Ratte, die im Film "Ratatouille" kocht. Ansporn das nächste Mal an Bord auch das Remy auszuprobieren. Drei unterschiedliche Fahrten - drei unterschiedliche Produkte - drei tolle Crews - eine tolle Reise gehen zu Ende. Aber das nächste Shiphopping ist schon geplant.

No comments:

Post a Comment