2014-12-14

Tag/Day 2.2 auf der/on ARTANIA in Rotterdam, The Netherlands

MANY BLOGS STILL NEED MY TRANSLATION - SORRY - PLEASE HAVE PATIENCE OR USE GOOGLE TRANSLATOR TO GET A FIRST IMPRESSION OF MY BLOG.

Die neueste Attraktion: Die Markthalle. Ich liebe das!







 border=0

"Wer hat den Käse zum Bahnhof gerollt...". Die Frage stelle ich mir bei Cheese & More.

Ich möchte Käse verschenken. Also brauche ich einen ganzen Käse.

 border=0





 border=0

Es gibt auch zum Glück kleine ganze Käse.

Weiter geht es zu Vers van de Teler.

 border=0





 border=0

So macht Gemüse kaufen Spaß.

Es gibt hier tolle Gemüse Snacks.

 border=0





 border=0

Und ganz tolle Säfte.

Ich probiere mal so einen grünen Saft.

 border=0





 border=0

Bei van Vliet werden die Sirupwaffeln frisch aufgebacken.

Deswegen: es duftet sehr gut.

 border=0





 border=0

Zum Glück ist der Platz in meinem Magen begrenzt.

Aber ich kaufe welche für die netten Crew-Mitglieder, die sich liebevoll um mich kümmern.

 border=0





 border=0

Oh Softbrötchen... aber leider fahre ich ja nicht direkt nach Hause.

Ein Wurstbrötchen muss sein.

 border=0





 border=0

Da es sehr kalt ist, möchte ich gerne eine Suppe mit dem Kabinenservice. Aber es klappt irgendwie nicht, so muss ich leider zunächst mitteilen, dass ich nicht länger warten konnte.

Später bekomme ich sie dann nach dem Termin.

 border=0







Ich will mir etwas gutes gönnen und habe eine Ganzkörpermassage. Aber ich werde dort QUASI "vergewaltigt" - Für den kommenden Tag habe ich eine Gesichtsbehandlung gebucht. Ich schalte während einer Massage ab und bin im Gedanken in einer anderen Welt. So wird mir erklärt, dass ich unbedingt etwas für meine Augen brauche. Bevor ich wieder einen klaren Gedanken fassen kann, sagt man mir, dass man nicht genug für die Augen tun kann und schon ist die Kanüle offen und ich habe sie auf der Rechnung. Das Balsam ist gar nicht so schlecht. Aber auch die hätte ich lieber beim klaren Gedanken gekauft. Deswegen mag ich alle Spas nicht, weil die ständig versuchen, immer etwas dazu zu verkaufen und man eigentlich selten nur das bekommt, was man eigentlich will. Ich habe mich dann darüber beschwert sowohl bei der Hotelleitung als auch bei der Spa-Leitung. Die Spa-Leiterin ist jedoch dermaßen auf Umsatz fixiert, dass Sie auf die Kritik nicht eingeht.

Es geht zum Abendessen.







 border=0

Mir gefällt das Ambiente im ARTANIA-Restaurant.

Meine Kellner, die sich um mich supernett gekümmert haben: Alfred, Rizal, Ronie

 border=0





 border=0

Wir haben auf jeden Fall zusammen sehr viel Spaß.

Louela hat mich liebevoll mit Getränken versorgt.

 border=0





 border=0

Und Janine hat dafür gesorgt, dass ich alles bekomme, damit ich an Bord glücklich bin.

Ein letzter Blick auf die Erasmusbrücke.









Ein letzter Blick auf die Geschichte von Holland America Line.

Mal gucken, was an Bord noch los ist.

 border=0





 border=0

Die Schlüsselkarten mag ich nicht so sonderlich.

Die Show verfolge ich wieder nur im Fernsehen.

 border=0





 border=0

Es wirkt doch weniger aufwändig, als auch anderen Schiffen.

 border=0

 border=0

Dann geht es wieder an der SAGA SAPPHIRE vorbei.

 border=0



 border=0

Dann geht es auch schon ins Bett. Weil wir jetzt Hoek van Holland und das offene Meer erreichen.

 border=0

No comments:

Post a Comment